Beiträge

Schlafhygiene

Wenn man nächtens aufwacht, sagte gestern der Psychiater und Psychotherapeut Dr. Philipp Pichler, als er gemeinsam mit mir  auf der Podiumsdiskussion im Rathaus zum Thema Depression im Alter diskutierte, sollte man auf keinen Fall auf die Uhr schauen, wie spät es ist. Ich ergänze: Und wenn möglich (also z. B. wenn keine Stufen zu bewältigen sind), die Toilette im Dunkeln oder mit geschlossenen Augen aufsuchen um das Schlafgefühl zu bewahren.

Wenn man zu einer bestimmten Zeit aufwachsen müsse, solle man statt dessen einen Wecker stellen und dann unter dem Bett oder sonstwo, wo man ihn nicht sieht, platzieren. Das gehöre zur Schlafhygiene. Diese erfordere Dunkelheit, Stille und Kühle.

Weiterlesen